Updates

 
 

14.04.2008
Link Rubrik "Informationen (speziell)" aktualisiert.

14 .04.2008
Link-Rubrik "(Online-)Shops" aktualisiert.

 
 
 
 
 Home
 
Information
   BDSM...
   SSC...
Sie befinden sich hier:
 Vertrauen...
   Hilfreiches...
 
Pervääärsion
   Regeln...
   Häufige Fragen
   Terminkalender
   Kontakt
 
Interaktion
 
 Links
   Banner
   Chat
 
 Impressum
 

Vertrauen

 

Neben dem ethischen Grundsatz von SSC liegt BDSM ein extrem hohes Maß an Vertrauen gegenüber dem Partner zugrunde.

In keiner anderen Form von Sexualität begibt sich eine Person dermaßen in die Hände des anderen. Neben dem allgemeinen Grundvertrauen der anderen Sexualarten, wie z.B. Schutz vor übertragbaren Krankheiten oder Fragen der Verhütung, ergänzt sich das Vertrauen innerhalb einer BDSM-Beziehung um folgende Faktoren:

Vertrauen in die Selbstkontrolle des Tops.
Vertrauen in seine Fähigkeiten zu Führen.
Vertrauen in sein Wissen um die angewandte Praktik.
Vertrauen in seine Fähigkeit, die Konsequenzen seiner Handlungen abschätzen zu können.
Vertrauen in den Bottom, dass er seine eigene Grenzen erkennen und auch artikulieren kann.

Mittlerweile hat sogar die Wissenschaft die große Bedeutung des gegenseitigen Vertrauens innerhalb einer solchen Beziehung anerkannt: „Ein Sadist vergisst sich nicht, sondern hat gerade ein hohes Maß an Disziplin, mit dem er seinen Sadismus zelebriert. Nur in der Gewissheit dieser Disziplin läßt sich ein Masochist auf die Unterwerfung ein.“
(Bräutigam, Walter / Clement, Ulrich: Sexualmedizin im Grundriss: Eine Einführung in Klinik, Theorie und Therapie der sexuellen Konflikte und Störungen)

Diese Form von Vertrauen bezieht sich auf die Partnerschaft. Es existiert allerdings noch eine andere Art von Vertrauen: Das Vertrauen der Mitglieder dieser Subkultur untereinander, dass kein Außenstehender von den sexuellen Neigungen eines Mitgliedes erfährt, ohne dass das Mitglied dies explizit möchte.

Zusammengefasst heißt das: BDSM besteht aus tiefem, gegenseitigem Vertrauen, sowie der Sensibilität und dem Respekt füreinander. BDSM ist entgegen der landläufigen Meinung oft sanft, zärtlich, still und subtil.


Zum Seitenanfang  Seitenanfang   Nächster Menüpunkt  Hilfreiches